Fhem Installation

Fhem InstallationWollen wir nun nachdem wir unseren Raspberry Pi installiert und sicherer gemacht haben, endlich mit der Fhem Installation anfangen. Falls du die Punkte zuvor noch nicht getan haben solltest, hier geht es zur Grundinstallation und hier zur verbesserten Sicherheit.

Die Installation an sich ist gar nicht so schwer. Der einfachste Weg ist es, direkt aus dem Repository herunterzuladen. Dazu benötigst du erhöhte Rechte.

In 4 Schritten zur Fhem Installation

  1. Als erstes geben wir uns erhöhte sudo Rechte mit
    sudo su
  2. Dann fügen wir den Repository Key hinzu
    wget -qO – http://debian.fhem.de/archive.key | apt-key add –
    echo „deb http://debian.fhem.de/nightly/ /“ >> /etc/apt/sources.list
  3. Als nächstes müssen wir unser Repository updaten
    apt-get update
  4. Nun können wir die Fhem installation anstoßen mit
    apt-get install fhem

Nun sollte die Installation von Fhem laufen, dies kann einen Moment dauern! Nachdem die Installation fertig ist müsst Ihr per Shell Kommando Fhem direkt updaten. Die geschieht mit
/opt/fhem/fhem.pl 7072 „update“ Jetzt ist eure Fhem installation auf den aktuellsten Stand!

Jetzt lässt du deinen Raspberry Pi nochmal neustarten mit reboot now . Ist dein Raspberry Pi wieder hochgefahren, sollte deine Fhem Installation unter „deinerIP:8083/fhem“ erreichbar sein. Ist dies nicht der Fall schaue, ob der Service Fhem überhaupt läuft. Dazu gibst du in deiner Console service fhem status ein.

Ist Fhem erreichbar, erhalten wir auf der Seite, eine Fehlermeldung, oder besser gesagt einen Hinweiß, das unsere installation unsicher ist. Im nächsten Beitrag möchte ich euch zeigen, wie Ihr eure Fhem installation gegenüber dritte absichert.

Raspberry Pi Grundinstallation

Raspberry PiSehr gut! Du hast dich dazu entschieden deine eigene Hausautomatisierung mittels Fhem aufzubauen. Dann wollen wir auch mal direkt mit der Installation unseres Raspberry Pi anfangen. Ich hoffe du hast dir alle Teile besorgt, falls nicht schaue hier noch einmal nach was du alles benötigst!

So als aller erstes besorgen wir uns das Raspberry Pi Image. Hier verwenden wir Raspbian(Download). Raspbian ist eine abgespeckte Version von dem Betriebssystem Debian. Welchen Download du verwendest ist dir überlassen. Möchtest du nur auf der Console arbeiten, reicht die normale Raspbian Version. Willst du lieber eine grafische Oberfläche dabei haben, dann lade dir das Raspberry Pi Desktop image herunter.

Ab hier gibt es zwei Möglichkeiten das gedownloadete Image auf die SD Karte zu bekommen. Normale MacOS sowie Linux Nutzer können das Image direkt über die Console auf die SD Karte kopieren. Windows User benötigen ein Programm dazu. Ich verwende hier das Win32 Disk Manager Tool. Dieses Tool ist in meinen Augen sehr einfach zu bedienen.

Installation unter Windows mit Win32 Disk Manager Tool

  1. Image Auswählen
  2. SD Karten Laufwerk auswählen
  3. Dann auf schreiben Klicken
  4. Fertig! Jetzt heißt es warten

Installation unter MacOS und Linux

  1. Öffnet das Terminal
  2. Dann tippt: diskutil list 
  3. Schaut welche Diskzahl eure SD Karte hat. Bsp. : disk3, nimmt nicht disk3s1 oder sowas!
  4. Dann unmountet eure SD Karte diskutil unmountDisk /dev/disk(eure SD Karte auswählen)
  5. Als nächstes dann sudo dd bs=1m if=image.img of=/dev/rdisk disk(eure Zahl) conv=sync
  6. Dann sudo dd bs=1m if=aktuellesDatumVonEuremImage-raspbian-stretch.img of=/dev/disk(eure Zahl) conv=sync
  7. Kann sein das Ihr eurer Root passwort eingeben müsst, da der Befehl mit sudo ausgeführt wird
  8. Danach heißt es warten. Leider sieht man keinen Fortschritt. Er ist dann fertig, wenn es eine neue Zeile in eurer Console gibt.

Nachdem das kopieren auf der SD Karte abgeschlossen ist, müssen wir nur noch zwei Dateien anlegen. Die beiden Dateien kommen jeweils ins /boot Verzeichnis. Sie sind dafür da, das wir mittels ssh auf unseren Raspberry Pi zugreifen können. Gleichzeitig können wir auch den Raspberry direkt in unser WLAN integrieren.

  • Eine leere Datei erzeugen die einfach ssh heißt. Diese könnt Ihr mit dem Editor einfach erstellen.
  • Wenn Ihr wollt das der Pi direkt ins Wlan soll dann erstellt eine Datei mit dem Namen wpa_supplicant.conf

Dort kopiert Ihr folgendes rein:

country=DE
ctrl_interface=DIR=/var/run/wpa_supplicant GROUP=netdev
update_config=1
network={
ssid=“WLAN NAME“
psk=“Passwort eures WLANs“

So nun SD Karte auswerfen lassen und anschließend in den Raspberry Pi stecken. Strom rein und booten lassen. Nach ca. 2 Minuten sollten euer Pi hochgefahren sein. Schaut nun bei euch im Router nach welche IP Adresse euer Pi hat. Am besten vergibt Ihr direkt eine statische IP Adresse, damit Ihr Fhem später ohne Probleme aufrufen könnt. Denn nach einer Gewissen Zeit kann es vorkommen, das euer Raspberry Pi eine neue IP Adresse erhält.

Jetzt habt ihr die Möglichkeit euch über euren Raspberry Pi per SSH zu verbinden.
Unter MacOS geht das per Befehl ssh pi@eureIP. Das Passwort lautet in der Grundkonfiguration raspberry.

Unter Windows benötigt ihr um eine SSH Verbindung aufzubauen Putty. Auch hier ist die Verbindung zum Pi sehr einfach. Unter Host Name gebt Ihr die IP Adresse vom Pi ein. Die lautet pi@eureIP, oder aber Ihr gibt als Hostname: raspberrypi ein. Auch das Passwort ist hier raspberry.

Nun ist euer Raspberry Pi Einsatzbereit. Als nächstes wollen wir den Raspberry Pi von seiner Grundkonfiguration trennen und Ihn um einiges sicher machen, nicht das sich einer von außen über dieses einfache Passwort Zugriff verschafft.

 

Sonoff Geräte Flashen

Hier möchte ich euch erklären wie Ihr die Geräte aus dem Hause Sonoff mit der Software Tasmota flashen könnt. Mit dieser Software benötigen wir nicht mehr die China Server um unsere Geräte zu steuern. Es ist egal welches Sonoff Gerät Ihr flashen wollt, es geht mit allen Geräten. Ich selbst habe jetzt die Sonoff S20* Steckdosen und den 4Ch R2* geflasht.

Was benötige ich alles fürs flashen?

Natürlich brauchst du auch die passende Software dazu. Die findest du auf GitHub: https://github.com/arendst/Sonoff-Tasmota/tree/v5.12.0, außerdem benötigst du auch noch die IDE Software ATOM. Wenn die IDE Atom installiert ist, benötigst du noch ein Plugin. Das heißt „PlatformIO„, dies installierst du links in der Leiste auf das Einstellungssymbol. Dann bei Search Packages PlatformIO eingeben und suchen lassen! Dann in der Liste platformio-ide-terminal auswählen und installieren. Dies kann ein Moment lang dauern. Nach der Installation muss du Atom einmal neu starten.

 

Phillips Hue White

Die Philips Hue White ist eine Smarthome Lampe aus dem Hause Philips. Sie ist mit der Alexa* steuerbar. Aber auch mit unserer Hausautomatisierung FHEM ist diese zu verwenden, wenn wir die Hue Bridge* im Einsatz haben. Für das Steuern über die Alexa wird die große Alexa Echo benötigt, da diese direkt ein Modul integriert hat, womit sich die Geräte von Philips steuern lassen. Der Echo Dot, sowie der mittlere Echo können dies leider nur über die Hue Bridge steuern. Aber auch ohne die ganzen Helfer ist die Lampe jederzeit Steuerbar über die eigene Philips App.

Eigenschaften der Philips Hue White

Die Philips Hue White kommt mit einem warmweißen Licht nach Hause. Es gibt Sie einmal mit einer E27* Fassung, GU10*,  aber auch mit E14* Fassung (Kerzenform). Die Farbtemperatur liegt bei 2700 Kelvin, was ein sehr angenehmes Licht wiedergibt. Die Lampe ist Dimmbar über Alexa, per App, oder über einen Dimmschalter* den es auch noch gibt. Die Durchschnittliche Lebensdauer der Philips Hue White liegt bei ca. 25000 Stunden, was einer normalen Glühbirne entspricht. Der Stromverbrauch wird mit 9,5 Watt angegeben, sowie eine Lichtleistung 806 Lumen.

Die Installation

Eine Installation kann auf drei Arten erfolgen. Per App, oder über die HueBridge. Ich werde euch hier Zeigen, wie Ihr eure Philips Hue White mit Alexa koppelt und Sie darüber steuern könnt. Hier erkläre ich euch in nur 3 Schritten wie Ihr einfach eure Lampe hinzufügen könnt.

  1. Geht in eure Alexa App und ladet euch dort die Philips Hue App herunter.
  2. Nun geht Ihr auf den Unterpunkt „Smart Home“, dann geht Ihr auf „Geräte Hinzufügen“
  3. Nach ca. ~20 sek. sollte Alexa die Philips Hue White gefunden haben
  4. Hinzufügen und fertig

Gibt der Lampe noch einen Namen und fügt Sie eine Gruppe hinzu. Eure Philips Hue White ist nun ab sofort über Alexa ansprechbar. Versucht es einfach mal!

Fazit

Für mich ist die Philips Hue White eine Bereicherung im Schlafzimmer. Dort habe ich eine Deckenlampe von Ikea, die ich mit der Philipslampe ausgestattet habe. Wenn ich jetzt vergesse Abends das Licht auszuschalten, dann sag ich einfach der Alexa, das Sie es doch bitte tun soll. Auch die Angabe in % funktioniert sehr gut. Wenn man morgens aufsteht, aber nicht geblendet werden möchte, sagt man einfach der Alexa das Sie die Lampe mit bsp. 10% einschalten soll. Ehrlich gesagt muss ich auch zugeben, das man dadurch etwas Faul wird. Aber diesen Luxus konnte ich mich nicht verkneifen.

Das einzige was nervig ist, wenn man das Licht mit dem normalen Lichtschalter ausmacht, ist die Hue White nicht mehr erreichbar. Da der Strom oben an der Birne gekappt wird. Wenn man dies nicht mehr möchte, dann muss man sich den Lichtschalter direkt dazu bestellen. Aber ich persönlich finde den ein wenig zu teuer.

Sets die sich Lohnen:

Produkte von Amazon.de

Fritzbox WlanRepeater 1750E

Hier möchte ich euch den Fritzbox WlanRepeater 1750E* vorstellen und  wofür ich diesen verwende.

Fritzbox WlanRepeater 1750E

Das Problem was ich hatte war, das alle meine Geräte im Wohnzimmer wie Fernseher, AppleTV, sowie Entertain alle per Wlan am Router im Flur verbunden sind. Die Strecke vom Wohnzimmer bis Flur beinhaltet zwei Wände wo das WLAN Signal durch muss. Leider bekam ich immer wieder nur eine mittelmäßige WLAN Verbindung hin. Es machte sich, dadurch bemerkbar, das mein Fernsehsignal vom Entertain ab und zu von HD auf Pixelparty umgeswitcht ist. Auch beim PrimeVideo kam oft eine Pause im Video vor, obwohl ich eine 500 Mbit/s Leitung von der DeutschenGlasfaser habe.

Nun ja für dieses Problem musste eine Lösung her. Die Frage war halt nur welche? Nehme ich einen Wlan Repeater und verstärke das Signal im Wohnzimmer, oder hole ich mir einen Wlan-Repeater direkt mit Ethernet Ausgang. Ich entschied mich für die zweite Lösung. Gleichzeitig wusste ich auch das Fritzbox solche Geräte im Sortiment besitzt. Etwas schlau gemacht kam ich zum Entschluss mir den Fritzbox WlanRepeater 1750E zu holen. Dieser Erfüllte genau meinen Anforderungen!

Meine Überlegung war:

  • Wlan Signal übern Repeater holen
  • Gigabyte Switch* am Fritzbox Repeater Ethernet-Port
  • Alle Geräte per Lan mit dem Switch verbinden

Das schöne an diesem Aufbau ist, das ich weniger Geräte im Wlan direkt habe. Der direkte Nachteil ist aber das ich mehr Kabel am Fernseher habe. Nichts desto trotz habe ich genau diesen Aufbau gewählt. So nach allen überlegen bestellte ich den Repeater direkt bei Amazon.

Die Installation

Nach gut 24 Stunden kam auch schon mein Repeater dank Amazon Prime* direkt an. Das Teil ausgepackt und direkt in die Steckdose damit. Das schöne bei diesem Gerät ist, das es sich über zwei Wege konfigurieren lässt. Der einfachste Weg ist einfach die WPS Taste zu drücken. Wird die Taste gedrückt, hat man 60 Sek. Zeit am Router auch die WPS Taste zu drücken. Bei dieser Methode übernimmt der Fritzbox WlanRepeater 1750E direkt die Einstellung vom Router. Das heißt die SSID, sowie das Wlan Passwort.

Die zweite Methode die man zum Konfigurieren benutzen kann, ist die Weboberfläche. Dazu verbindet man sich per Wlan oder per direkte Ethernet Verbindung mit dem Wlan Repeater. Wenn ihr die Wlan Verbindung nutzt, ist das Wlan Passwort automatisch vom Werk aus, 8 mal die 0. 0000 0000. Nachdem Ihr eine Verbindung aufgebaut habt, könnt Ihr im Browser eurer Wahl einfach http://fritz.repeater eingeben. Nun sollte die Fritz Oberfläche erscheinen.

Wenn Ihr schon eine Fritzbox besitzt zum Beispiel die Fritzbox 7590*. Dann könnt Ihr ganz einfach in der Benutzeroberfläche eurer Fritzbox nutzen. Einfach auf den Gerätenamen des Repeaters klicken und fertig ist die Konfiguration.

Fritzbox WlanRepeater 1750E

Der Betrieb

Nun nachdem alles angeschlossen und verkabelt ist, ging es zum Härtetest. Alle Geräte die per Switch angeschlossen sind, das waren 4 insgesamt, bekamen alle etwas zu tun. Übern Fernseher selbst lies ich ein 4K Film laufen. Das Entertain sowie den AppleTv lies ich ein ganz normalen HD Film abspielen. Ich muss sagen ich bin mehr als begeistert. Man merkt einfach wie gut man das Signal mit diesem Gerät verstärkt hat. Nach 1,5 Stunden des immer hin und her switchen ist mir kein Ruckler oder zwischen Buffer aufgefallen. Alle Filme liefen in einem durch. Nach diesem Test wusste ich das man auf Fritz!* einfach bauen kann. Auch wie man oft im Internet liest das einmal am Tag ein Verbindungsabbruch entsteht, konnte ich nicht bestätigen. Bis jetzt läuft der Repeater in einem durch. Die genauen Geschwindigkeiten die ich jetzt erreiche muss ich aber noch einmal genau Messen, obwohl der Test den ich Vollzogen habe, mehr aus ausreicht.

Weitere Informationen

Um die volle Leistung des Fritzbox WlanRepeater 1750E optimal nutzen zu können, solltest du auf folgende Punkte achten:

  • positioniere den Repeater so gut wie Möglich mittig an der Wand. Bei Verwendung direkt an einer Wandecke nimmst du dem Repeater direkt 30% mehr Leistung weg. Auch halte Ihn von Heizungskörper oder andere metallischen Gegenstände fern.
  • Achte auf anderen Funksendern, wie Bluetoothgeräte, Mikrowellen oder Funklautsprechern, diese mindern auch die Leistung
  • Den besten Empfang erhälst du,  wenn der Repeater auf der hälfte der überbrückenden Strecke platziert ist

Fazit

Mein Persönliches Fazit: Ich bin mehr als begeistert. Es erfühlt genau mein Vorstellungen. Endlich kann ich Filme in 4K genießen ohne zwischen Buffer oder sonstige Ruckler. Auch das Fernsehsignal am Entertain lässt keine wünsche mehr offen. Keine Pixelparty mehr. Alles ist Ruckelfrei und gestochen scharf. Jeder der Probleme mit seiner Wlan Reichweite hat, sollte auf diesen Repeater zurückgreifen. Gerade wenn man sowieso schon eine Fritzbox im Einsatz hat.

FHEM

Hausautomatisierung mit Fhem

Wie die Überschrift es vermuten lässt, entsteht hier eine Tutorial Reihe über die Hausautomatisierung Software FHEM. In dieser Reihe wird es Tutorials geben, die Ihr jederzeit einfach nach machen könnt.

Die Hausautomatisierung soll später folgenden Funktionen bieten:

  • Licht in Räumen an/aus schalten
  • Aktueller Wetterbericht
  • Aktuelle Spritpreise anzeigen
  • Kalender anzeigen (Termine, Müllplan)
  • 3D Drucker per FHEM steuern
  • Steuern von Sonoff Steckdosen*, Philipps Hue Lampen*, 433 Mhz Funksteckdosen*, LED Strips
  • Messen von Temperatur, Luftfeuchtigkeit in Räumen via ESP-Module*
  • FTUI Oberfläche fürs Tablet
  • Integration von Alexa*
  • Video Überwachung
  • Anwesenheitserkennung

Falls später noch weitere Funktionen hinzukommen, dann werde ich natürlich die Liste erweitern.

Alle Tutorials sind nach meinem besten Wissen und Gewissen geschrieben worden. Elektronik arbeiten, solltet Ihr wirklich nur von einem Fachmann erledigen lassen.

FHEM

Ich übernehme deshalb keine Garantie für eure Arbeiten.

Was brauche ich um los legen zu können?

 

Falls du das alles hast, kannst du auch schon direkt mit der Installation deines Raspberry Pi´s anfangen. Der erste Schritt zur eigenen Hausautomatisierung mit FHEM.