Raspberry Pi Grundinstallation

Raspberry PiSehr gut! Du hast dich dazu entschieden deine eigene Hausautomatisierung mittels Fhem aufzubauen. Dann wollen wir auch mal direkt mit der Installation unseres Raspberry Pi anfangen. Ich hoffe du hast dir alle Teile besorgt, falls nicht schaue hier noch einmal nach was du alles benötigst!

So als aller erstes besorgen wir uns das Raspberry Pi Image. Hier verwenden wir Raspbian(Download). Raspbian ist eine abgespeckte Version von dem Betriebssystem Debian. Welchen Download du verwendest ist dir überlassen. Möchtest du nur auf der Console arbeiten, reicht die normale Raspbian Version. Willst du lieber eine grafische Oberfläche dabei haben, dann lade dir das Raspberry Pi Desktop image herunter.

Ab hier gibt es zwei Möglichkeiten das gedownloadete Image auf die SD Karte zu bekommen. Normale MacOS sowie Linux Nutzer können das Image direkt über die Console auf die SD Karte kopieren. Windows User benötigen ein Programm dazu. Ich verwende hier das Win32 Disk Manager Tool. Dieses Tool ist in meinen Augen sehr einfach zu bedienen.

Installation unter Windows mit Win32 Disk Manager Tool

  1. Image Auswählen
  2. SD Karten Laufwerk auswählen
  3. Dann auf schreiben Klicken
  4. Fertig! Jetzt heißt es warten

Installation unter MacOS und Linux

  1. Öffnet das Terminal
  2. Dann tippt: diskutil list 
  3. Schaut welche Diskzahl eure SD Karte hat. Bsp. : disk3, nimmt nicht disk3s1 oder sowas!
  4. Dann unmountet eure SD Karte diskutil unmountDisk /dev/disk(eure SD Karte auswählen)
  5. Als nächstes dann sudo dd bs=1m if=image.img of=/dev/rdisk disk(eure Zahl) conv=sync
  6. Dann sudo dd bs=1m if=aktuellesDatumVonEuremImage-raspbian-stretch.img of=/dev/disk(eure Zahl) conv=sync
  7. Kann sein das Ihr eurer Root passwort eingeben müsst, da der Befehl mit sudo ausgeführt wird
  8. Danach heißt es warten. Leider sieht man keinen Fortschritt. Er ist dann fertig, wenn es eine neue Zeile in eurer Console gibt.

Nachdem das kopieren auf der SD Karte abgeschlossen ist, müssen wir nur noch zwei Dateien anlegen. Die beiden Dateien kommen jeweils ins /boot Verzeichnis. Sie sind dafür da, das wir mittels ssh auf unseren Raspberry Pi zugreifen können. Gleichzeitig können wir auch den Raspberry direkt in unser WLAN integrieren.

  • Eine leere Datei erzeugen die einfach ssh heißt. Diese könnt Ihr mit dem Editor einfach erstellen.
  • Wenn Ihr wollt das der Pi direkt ins Wlan soll dann erstellt eine Datei mit dem Namen wpa_supplicant.conf

Dort kopiert Ihr folgendes rein:

country=DE
ctrl_interface=DIR=/var/run/wpa_supplicant GROUP=netdev
update_config=1
network={
ssid=“WLAN NAME“
psk=“Passwort eures WLANs“

So nun SD Karte auswerfen lassen und anschließend in den Raspberry Pi stecken. Strom rein und booten lassen. Nach ca. 2 Minuten sollten euer Pi hochgefahren sein. Schaut nun bei euch im Router nach welche IP Adresse euer Pi hat. Am besten vergibt Ihr direkt eine statische IP Adresse, damit Ihr Fhem später ohne Probleme aufrufen könnt. Denn nach einer Gewissen Zeit kann es vorkommen, das euer Raspberry Pi eine neue IP Adresse erhält.

Jetzt habt ihr die Möglichkeit euch über euren Raspberry Pi per SSH zu verbinden.
Unter MacOS geht das per Befehl ssh pi@eureIP. Das Passwort lautet in der Grundkonfiguration raspberry.

Unter Windows benötigt ihr um eine SSH Verbindung aufzubauen Putty. Auch hier ist die Verbindung zum Pi sehr einfach. Unter Host Name gebt Ihr die IP Adresse vom Pi ein. Die lautet pi@eureIP, oder aber Ihr gibt als Hostname: raspberrypi ein. Auch das Passwort ist hier raspberry.

Nun ist euer Raspberry Pi Einsatzbereit. Als nächstes wollen wir den Raspberry Pi von seiner Grundkonfiguration trennen und Ihn um einiges sicher machen, nicht das sich einer von außen über dieses einfache Passwort Zugriff verschafft.